Sonja | 23. November 2021

Energiesparen im Winter

Mit diesen einfachen Tipps, spart ihr nicht nur Geld, sondern helft auch der Umwelt.

 

Richtig lüften

Wer richtig lüftet, spart. Gekippte Fenster fressen viel Energie und bringen gleichzeitig wenig Frischluft – das Schlechteste aus zwei Welten. Die bessere Alternative ist das Stoßlüften für täglich fünf bis zehn Minuten. Vergesst dabei nicht, die Heizung schon einige Minuten früher abzudrehen, das schont Geldbeutel und Umwelt. Sonst heizt der Heizkörper die kühle Luft von draußen direkt mit auf. Danach könnt ihr die Heizvorrichtung gleich wieder aufdrehen.

 

Heizung nie ganz ausdrehen

Heizung runter- aber nie ausdrehen. Nachts oder beim Verlassen der Wohnung muss die Heizung nicht "volle Pulle" durchlaufen. Es reicht aus, die Heizkörper etwas runter zu drehen. Sind sie vollständig abgedreht, kühlen die Räume zu schnell aus. Die benötigte Energie zum Wiederaufheizen ist dann höher als die Ersparnis der Heizpause: Also lieber runterdrehen statt ausschalten.

 

Weihnachtsbeleuchtung erneuern

Eine Adventszeit ohne Weihnachtsbeleuchtung? Für viele ein No-Go. Dass eine üppige Weihnachtsbeleuchtung vor dem Fenster oder am Dach entlang viel Energie verbraucht, ist klar. Doch wer in stromsparende LED-Lichterketten investiert, muss keine Nachzahlung fürchten. Denn nur alte Leuchtgirlanden, die noch mit herkömmlichen Glühbirnen ausgestattet sind, sind echte Stromfresser. Neue Lichterketten mit LED hingegen bieten ein Stromsparpotenzial von bis zu 80 Prozent.

 

Rollläden und Vorhänge zur Isolation nutzen

Neue Fenster halten die Wärme während der Heizperiode sehr gut im Haus. Wer dicke Verdunklungsvorhänge zuzieht und Rolläden am Abend herunterfährt, kann trotzdem noch Energie sparen. Denn diese sorgen dafür, dass noch weniger Wärme aus dem Wohn- oder Schlafzimmer entweicht. Die Fenster sind nicht die modernsten? Dann hilft es, die Dichtungen und Fugen zu kontrollieren. Zugige Stelle entdeckt? Diese lassen sich einfach und günstig mit etwas Schaumstoff verschließen.

 

Heizkörper nicht blockieren

Beim Einzug im Sommer machte sich das neue Sofa noch gut vor der Heizung. Im Winter blockiert sie aber den warmen Luftstrom. Eine Heizung wärmt am effektivsten, wenn sie durch nichts blockiert wird. 

Jetzt teilen:
Notwendige Cookies akzeptieren
Notwendige Cookies
Diese Cookies sind für die korrekte Funktion der Webseite notwendig.
Analyse
Die Cookies ermöglichen die Analyse der Webseitennutzung. So können wir unsere Webseite laufend verbessern.